Lexika und Glossare

Aussprachewörterbuch

http://etymonline.com/
Online Etymology Dictionary

Latein-bairisches Wörterbuch
Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Botanisches Wörterbuch
Zweisprachig, deutsch und englisch
 
Dr. Georg August Pritzel und Dr. C. Jessen
Die deutschen Volksnamen der Pflanzen (Hannover, 1882)
„Neuer Beitrag zum deutschen Sprachschatze. Aus allen Mundarten und Zeiten zusammengestellt.  Dem Nestor deutscher Botaniker,  Herrn Geh. Medizinalrath Dr. R. H. Goeppert, Professor in Breslau, ehrerbietigst gewidmet“
Aus allen Mundarten und Zeiten? Hm. Fürwahr ein vollmundiges Versprechen. 
 
http://wildflowerfinder.org.uk/
 
Corkipedia
Lexikon der Corkensien (habe ich gerade in Analogie zu Hamburgensien geprägt), Wissenswertes rund um die irische Stadt Cork
 
P. S.: On second thoughts… what use is a wiki with links to „other languages“ that just provides very, very faulty machine translations? I tried to edit them, but apparently it’s only possible to suggest „better translations“ of single (!) words. Which of course makes no sense, because whole sentences with grammatical mistakes would have to be re-phrased. This can only be achieved by human translators, as all non-monolinguals know only to well.    
 Deutschlands Obstsorten
Mit Dank an Lakritze, vgl. auch Kommentare.
 
http://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe
 
DWDS
 
Etymology
 
Liederdatenbank
mit Texten und Übersetzungen
Songs with lyrics and translations
Dank an Lakritze!
 
London Slang Dictionary

Beispiel: Beef – a hostile disagreement that may result in violence.“

Beef hat es bekanntlich (?) auch in den deutschen Jugendslang geschafft, bzw. in den Wortschatz derer, die keinen einzigen deutschen Satz mehr geradeaus sagen können oder wollen. Dabei ist doch „Zoff“ auch ganz nett. 🙂

 The Septic’s Companion
British slang
Slang of the 1920’s
Englischer Slang der Zwanzigerjahre
 
SoSlang
Amerikanischer Slang
 
What is Scots?
Was spricht man in Schottland?
 
Wörterbuch Österreichisch-Deutsch
 
http://www.phrases.org.uk/
 
http://www.lebensmittellexikon.de/
 
 http://www.jameda.de/gesundheits-lexikon/
 
Otto Dornblüth: Klinisches Wörterbuch (1927)
Ein Zufallsfund auf der Suche nach der Bedeutung von „gekirnt“ (nicht eigentlich klinisch :-)),
zu finden in der Sammlung
http://www.textlog.de/woerterbuecher.html
 
Düütsch-Plattdüütsch
Kostenloses Online-Wörterbuch Plattdeutsch
 
Mitmachwörterbuch
 
Mundmische
 
Rheinisches Wörterbuch
 
Archiv (deutsch) historischer Dachziegel
 
Retropedia
Mitmach-Archiv für selten gewordene Wörter
 
Sprachnudel
 
http://www.gra.ch/lang-de/gra-glossar
 
Masematte
German Language Stack Exchange
zweisprachiges Frage- und Antwort-Forum
 
Lexikon der Physik
„- das komplette Wissen aller physikalischen Disziplinen
– rund 20.000 Stichwörter und 40.000 Verweise
– ca. 4.000 zumeist farbige Abbildungen, Diagramme, Grafiken und Tabellen
– zahlreiche Übersichtsbeiträge und über 60 Essays renommierter Experten
– alle Stichwörter wurden nach dem internationalen PACS-Standard insgesamt 33 verschiedenen physikalischen Gebieten zugeordnet: Sie umfassen u.a. Kurzdefinitionen, ausführliche Erläuterungen zu physikalischen, mathematischen und technischen Grundlagen sowie Abbildungen, Tabellen, Formeln und Gleichungen“.
Ich bin zufällig darauf gestoßen, weil ich mehr über die Schubkraft erfahren wollte. Das war dann wohl zufällige Stroßkraft? 😉
 
http://universal_lexikon.deacademic.com/
 
http://www.omniglot.com/links/dictionaries.htm
 
Übrigens freue ich mich über Vorschläge.  Ich sammle weniger bekannte Online-Lexika-Links, über die ich zufällig stolpere.
 
 
 
 

11 Antworten zu “Lexika und Glossare

    • Danke, liebe Lakritze. Ich werde das mal wohlwollend verfolgen. Müssen wohl sehr junge (=viel jüngere als ich) sein, wer zechen und Super-8-Filme als retro empfindet. Es gibt ja auch schon länger ein umfangreicheres Lexikon, das Wörter vorm Aussterben retten soll.

      Gefällt mir

  1. … und, ganz anner Sach, eine Lieddatenbank mit Texten und Übersetzungen. Eindrucksvoll.

    Gefällt mir

  2. Ich bin nicht sicher, ob das als Lexikon gilt, aber die Bilder sind so schön –!

    Gefällt mir

  3. Witzig, ich sammele abgelegene Lexika in Printform und habe bereits ein ganzes Zimmer meines Hauses damit gefüllt. Erstaunlich, was es da alles gibt …
    Danke für deine Auflistung. Ich würde mich freuen, wenn du diese aktuell halten würdest.
    Herzliche Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
    Klausbernd

    Gefällt mir

    • Danke für den Kommentar, Klausbernd. Ich erwähne hier keine sattsam bekannten Online-Lexika, die bei Suchanfragen immer ganz oben stehen, sondern eben nur solche, die ich zufällig finde und für besonders originell halte. Printlexika habe ich natürlich auch so einige, aber ich kaufe mir jetzt keine mehr dazu, denn mir steht ja jederzeit die fantastische Bibliothek des Übersetzerhauses in Straelen zur Verfügung. http://euk-straelen.de/Da konnte ich schon vor dem Internetzeitalter nach Herzenslust recherchieren, und zwar rund um die Uhr. So eine umfangreiche Bibliothek könnte ich privat nie unterbringen. Sie wächst ständig, denn es werden nicht nur laufend neue Nachschlagewerke angeschafft – auch unter Berücksichtigung individueller Wünsche der Hausgäste -, sondern es landen dort auch komplette Bibliotheken aus dem Nachlass von Übersetzerkollegen. Das Internet ist dagegen ein Waisenknabe, um mal mit der Metapher zu hinken. 😉 So viel zur Sachliteratur. Daneben gibt es internationale Belletristik. Neben den Originalwerken der Autoren stehen die Übersetzungen in mehreren Sprachen. Kommt also jemand ins Haus, um z. B. Brecht zu übersetzen, kann er gleich mal nachsehen, was die Kollegen vor ihm daraus in ihren jeweiligen Sprachen (evtl. auch falsch) gemacht haben.

      Gefällt mir

    • Hi,
      obwohl kein Übersetzer, bin ich dort in Straelen auch schon einige Male gewesen. Klar, das ist ideal dort. Aber hier wohne ich ewig weit davon entfernt.
      So, jetzt aber Schluss zum Thema Übersetzung. Es scheint anscheinend nur uns beiden zu interessieren.
      Witzig, dass du Brecht erwähnst, genau wegen ihm wart ich damals dort.
      Tschüss
      sagen Klausbernd und die Buchfeen Siri und Selma

      Gefällt mir

    • Da mache ich aber ganz andere Erfahrungen (von wegen Interesse). Bist Du etwa Klausbernd, Siri und Selma in einer Person? Brauchst Du nicht zu beantworten, kann ich ja selbst noch rausfinden.

      Gefällt mir

    • Ja, das fragen sich viele 😉
      Einige schrieben auch dazu, die mich besuchten und deswegen wissen.
      Viel Glück beim Herausfinden wünschen dir
      Siri, Selma und Klausbernd :-):-):-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s