Tatütata

Und wo war Kay?

Aber schön der Reihe nach. Als ich am frühen Nachmittag aus dem Bus stieg, blockierte ein Peterwagen den Zebrastreifen vor der Kreuzung. Nichts Ungewöhnliches in letzter Zeit. Straßen werden ständig wegen Bauarbeiten gesperrt, Ampelanlagen fallen aus … Fußgänger sind klar im Vorteil. Dann sah ich das Feuerwehrauto neben einer langen Pfütze vor unserem Haus stehen. Schon wieder ein Rohrbruch, dachte ich noch, dann ist das Wasser wohl für einige Zeit abgestellt. Auch das kommt in diesem Stadtteil oft vor. Eine Feuerwehrfrau bedeutete mir durch Handbewegungen, ich solle auf die andere Straßenseite wechseln, ich gestikulierte zurück, dass ich das Haus betreten wollte und verschwand schon durch die offene Eingangstür. Als ich dann meine Wohnung aufschloss, traf mich fast der Schlag: Dicke Schwaden quollen mir entgegen, sämtliche Rauchmelder spielten verrückt. Da kamen auch schon zwei Männer an mir vorbeigerannt, einer brüllte: „Fenster aufreißen! Schnell!“ Der andere ließ mittels Stock die Alarmsignale verstummen. Nur für kurze Zeit, denn es rauchte immer weiter. Ich war mir keiner Schuld bewusst, fand auch keinen Brandherd, also ließ ich mir im Treppenhaus erklären, was eigentlich los war. Also, in einer Wohnung in einem anderen Stock hatte es gebrannt, ein zufällig anwesender Nachbar hatte die Feuerwehr alarmiert, jene den Brand sofort gelöscht und war mittlerweile damit beschäftigt, in die Wohnungen der Abwesenden einzubrechen, um die Rauchmelder auszuschalten. Ich war gerade noch rechtzeitig – wenn auch rein zufällig – zurückgekehrt. Immerhin wissen wir jetzt, dass die Dinger funktionieren.

Die Hausverwaltung forderte inzwischen alle Bewohner auf,  ihre Feuerversicherung zu überprüfen, zumal wohl „grobe Fahrlässigkeit“ für Brandverursacher unendlich teuer wird. Und im vorliegenden Fall traf das zu. Ich konnte meine Versicherungen, Haftpflicht und Hausrat, inzwischen abändern, ohne dass mir dadurch Mehrkosten entstehen. Außerdem – ebenfalls ohne Verteuerung – ist mein Fahrrad jetzt wieder als Teil des Hausrats gegen Diebstahl versichert, sogar draußen!

Des Einen Leid ist des Anderen Freud. Dieses Mal habe ich Grund zur Freude, aber natürlich tut mir mein gar nicht versicherter Nachbar leid …

9 Kommentare

Eingeordnet unter Ditt un dat

9 Antworten zu “Tatütata

  1. Heiliger Sankt Florian, das war ja wirklich Glück!
    (Hübsch: In Hamburg hat es Peterwagen und Franzbrötchen. Und den Michel, natürlich. Wahrscheinlich werden die aber ganz hamburgerisch gesiezt, was?)

    Gefällt mir

  2. Ein paar Straßen weiter ging es für die Bewohner eines brennenden Hauses gestern nicht glimpflich aus. Die stehen jetzt auf der Straße. Die Polizei brauchte Stunden, um den Brand zu löschen. Ich sag ja, ich bin ein Glückspilz …

    Gefällt mir

  3. Eine Hausratversicherung deckt doch Feuerschäden ab, dachte ich? Deshalb hat man sie doch?
    Gut, dass alles glimpflich ausgegangen ist bei euch!

    Gefällt mir

    • Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt eventuell auch noch Haftpflicht zum Zug, falls durch grobe Fahrlässigkeit des Verursachers andere Wohnungen zu Schaden kommen. Ich habe Haftpflicht und Hausrat bei derselben Versicherungen. Für andere Leute kann ich nichts Verbindliches sagen.

      Gefällt mir

  4. Und deine Wohnung hat weder Wasser abbekommen noch ist sie durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen worden? Dann hättest du ja großes Glück gehabt!

    Gefällt mir

    • Ich bin ein Glückspilz, ja! 🙂 Das Feuer war auf der anderen Seite des Treppenhauses, der Rauch in meiner Wohnung war also schon gefiltert bzw. fast geruchsneutral. Ruß gab es daher auch nicht, und meine Tür blieb heil. Ich habe das hier geschildert, weil es vielleicht manche dazu bringt, die eigene Versicherungssituation mal zu überdenken.

      Gefällt 1 Person

  5. Kay

    Ich kann ja nicht immer überall sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s