Myths and Fables – Help Wanted

Mythen und Fabeln – aber welche?

Which myths or fables are these supposed to allude to, if any?

Please click to enlarge.

Viktorianischer Kamin aus schwarzem Marmor

Victorian fireplace made of black marble

My possibilities for research are very limited at the moment. Right now I’m admiring this Victorian fireplace made of real black marble, wondering which characters are depicted on its tiles. Any suggestions? The man carrying the tortoise couldn’t possibly be Achilles, as they both ran, and Achilles never caught up with the slowcoach. Unless the artist wanted to prove Zeno wrong? Could it just be a representation of contemporary (Victorian) occupations? Such as pilgrim, cornucopia finder (= fortune hunter?), pineapple grower? 😉 I like their Phrygian hats, by the way.

Zur Zeit sind meine Recherchemöglichkeiten sehr begrenzt. Ich bewundere gerade diesen viktorianischen Kamin aus echtem schwarzen Marmor und frage mich, wen oder was die Figuren auf den Kacheln darstellen sollen. Wer weiß was? Der Mann mit der Schildkröte kann doch unmöglich Achilles sein, denn der hat das schneckige Kriechtier doch nie eingeholt? Oder wollte der Künstler gar Zeno widerlegen? Vielleicht werden ja auch „nur“ zeitgenössische Berufe dargestellt. Als da wären Pilger, Füllhornfinder, Franz-Josef Strauss in Alaska (der fällt mir als einziger Ananaszüchter ein, auch wenn er erst später die Bühne betrat.) Niedlich auch die Zipfelmützen.

Please click to enlarge.

Kamin mantel
Viktorianischer Kamin - mantel

Fotos: (c) anglogermantranslations 2014. Alle Rechte vorbehalten.

Nachtrag

About the pineapple in Britain. 🙂 Hübsches Häuschen, nicht?

6 Kommentare

Eingeordnet unter art, England, Fotos, Kunst, Mythen, photos

6 Antworten zu “Myths and Fables – Help Wanted

  1. Hm, passend zur Raumnutzung … Essen und trinken in höheren Preisregionen? Schildkröten, Ananas, Wildvögel — was ich erkennen kann, sieht jedenfalls recht speziell aus.

    Gefällt mir

  2. Wo hast Du denn das Foto aufgenommen? Ich schaue gerade in meinem Victorian House Book nach. Die Infos sind nur sehr begrenzt. Hier steht, dass die Fliesendekoration in jedem Raum zur Nutzung passte, z.B Aesops Fabeln im Schulzimmer. Das Design war extrem der Mode unterworfen. Auch ländliche Motive waren beliebt. Das hilft jetzt noch nicht viel weiter, ich weiß.

    Gefällt mir

  3. Nach griechischen Helden oder Göttern sehen die Figuren eigentlich nicht aus … Würde mich auch interessieren, was sie symbolisieren sollen : )

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s