Trinkt, o Augen, was die Wimper hält …

… von dem goldnen Überfluss der Welt.

  Gottfried Keller  (Aus: Abendlied)

Im Schlaraffenland …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Botanik, deutsche Literatur, Ditt un dat, Foto, Gedichte

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s