Blogwichtel 2011 – A Horn, a Horn, a Kingdom for a Maple (Stick)!

Hurra, hier ist also der mir zugedachte und  bereits angekündigte geheimnisvolle Gastbeitrag aus der Feder bzw. dem Spachtel des anonymen Blogwichtels.  Eine kanadische Spezialität – how sweet 🙂

*********

Liebe Christiane

„Freudvoll schwing mich zu dir von Liane zu Liane,

Auf dass sich treffen mögen unsere Meridiane …“

Ach nein,  ein fröhliches Christianengedicht krieg ich nicht hin – höchstens ein unfreiwillig komisches. Magst du vielleicht eine Dissertation über die Sprache lesen, in welcher Naturwissenschaft betrieben wird? Die Wissenschaftler glauben ja, sie sprächen Englisch (und jeder ist davon überzeugt, dass sein Englisch tadellos ist.) Ich wette aber, dass sich bald eine eigenstehende Sprache entwickelt haben wird – für Linguistiker sicher interessant.  Aber wirst du das brauchen können für deine Übersetzungen?

Nein, weisst du was? Ich schenke dir ein kleines Rezept. Geschrieben ist es auf Deutsch, gefunden habe ich es in Nordamerika – passt doch perfekt ins Blogkonzept hier. Und einfach ist es auch noch. Man braucht bloss
1 Ahornsirup, so dunkel (i.e. konzentriert) wie möglich, eventuell leicht eingekocht.
kleine Holzspachtel
Schnee
und ganz viel Kälte
Auf einer glatten Fläche (Tischplatte) breitet man Schnee aus und drückt ihn fest. Alsdann giesst man auf den Schnee ca. 10 cm lange Ahornsirupstreifen und lässt sie fest werden. (Wir stellen fest: der Schnee sollte zur saubereren Sorte gehören.)
Es folgt die Kür: Der Sirupstreifen wird um den Holzspachtel herum aufgerollt – zack! fertig ist der winterliche Snack. Geniessen.

Fröhliche Weihnachten!

Dein Blogwichtel“
*********
Die Schreibweise zeigt doch in Richtung Schweiz? Gehe ich fehl in der Annahme, dass der Wichtel eine rote Zipfelmütze mit weißem Kreuz trägt? Besonders am 1. August?
Herzlichen Dank, lieber geheimnisvoller Wichtel.
(Ich hoffe, die Bilder sind entweder von Dir oder gemeinfrei  – auf dass mich nicht des Autors (sprich: Fotografen)
gerechter Zorn treffe … :-))

11 Kommentare

Eingeordnet unter Fotos, Rezepte

11 Antworten zu “Blogwichtel 2011 – A Horn, a Horn, a Kingdom for a Maple (Stick)!

  1. Hallo Christiane, vielen Dank für das Erstellen der Linkliste (ich habe hier auch noch eine eigene gebastelt). Außerdem soll ich dir von deinem Wichtel ausrichten, dass die Fotos mit der Zustimmung der Fotografin in deinem Blog benutzt werden dürfen. Viele Grüße Wickie

    Gefällt mir

  2. Pingback: Memoires » Blog Archive » Blogwichteln 2011 – die Liste

  3. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, noch bevor es hingefriert an diesen Sirupstreifen. Was für ein witziger Beitrag! Und so lehrreich! Ob ich das diesen Winter mal ausprobiere? Vorausgesetzt, dass Schnee in unseren Breitengraden fällt, denn ich habe tatsächlich noch echten Kanadischen Sirup im Schrank.

    Vielen Dank auch für den tollen Service, weil Sie alle unsere Blog-Links aufführen. Ein interessantes Blog haben Sie. Das ist das schöne „Nebenprodukt“ an dieser Blogwichtelei: Man entdeckt eine Menge neuer Blogs mit sympathischen Blogbetreiber- und -innen :-)))

    Gefällt mir

    • Danke für die Blumen, Teresa. 🙂 Für meinen Geschmack bekomme ich ja in meinem Blog viel zu selten Wi(e)derworte, zumindest an der Zahl der Aufrufe gemessen. Da habe ich mich schon öfter gefragt, ob die LeserInnen trotz häufiger Wiederkehr so gar nichts mit meinen Spintisierereien und doppeldeutigen Anspielungen hier anfangen können (geht mir ja mit manchen Blogs auch so :-)) oder ob es schlicht daran liegt, dass ich nicht meinen Freundeskreis mit vorgehaltener Pistole zwinge, hier mitzulesen und ständig alles toll (bzw. awesome oder amazing) zu finden. Einmal habe ich einen Kommentar zu einem sehr originellen Rezept einer Amerikanerin geschrieben – und dann wurde ich wochenlang mit einer Flut sehr unorigineller Kommentare zu diesem einen Eintrag genervt – ich fand den Link zum Abbestellen nicht wieder! Das waren aber bloß so dämliche Allerweltssottisen à la „Delicious!“ „How amazing!“ „Thanks for sharing!“ „Awesome!“ Eigentlich genau der Blödsinn, den auch Spamroboter absondern.

      Was das Nachbasteln des Ahornsirups am Stiel betrifft, so könnte ich mir durchaus schneelose Herstellungsweisen vorstellen. Irgendwas mit Gefrierfächern …? Google weiß sicher Rat.

      Zum Linklisten-Service nur noch so viel: Es war reiner Eigennutz. Ich möchte ja die Blogwichteleien mehrmals lesen und musste sie in einigen Blogs mühsam suchen, weil sie nicht so schnell auffindbar waren. Jetzt geht’s doch erheblich schneller … 😉

      Gefällt mir

  4. Ja, lecker, das kenne ich auch noch – kanadische Spezialität! Nomnomnom.
    Dein Backlink trifft allerdings den falschen Beitrag bei mir. Der Wichtelbeitrag ist dieser: http://e13.de/archives/8039

    Gefällt mir

  5. Pingback: Blogwichteln – was ist das nun wieder? | Übersetzen und Literatur, doch nicht nur

  6. Ich tippe jedenfalls auch auf einen Wichtel aus der Schweiz… : )

    Gefällt mir

  7. Philipp Elph

    Wenn Schnee nehmen, dann an Frank Zappa denken:
    Watch out where the huskies go!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s