Tausend Mal passiert, tausend Mal nicht registriert …

Vielleicht liegt es daran, dass ich meist am Gelderner Bahnhof in den Bus nach Straelen steige, denn eigentlich hätte mir dieser Figurenbrunnen doch irgendwann auffallen müssen.  Doch erst nach so vielen Jahren konnte ich ihn einfach nicht mehr übersehen, da ich mir die Zeit bis zur Abfahrt vertreiben musste und darum erst am Markt einstieg. Männer stechen mit langen Stangen (Harpunen? Speeren? Bohnenstangen?) auf ein ziemlich längliches (Un-?)Tier ein.  Gemein. Zwei gegen einen. Warum, weshalb, wieso? Offenbar ist es kein Stier, auch keine Wasserschlange, ein Ungeheuer offensichtlich, aber was für eins?

Auf die Wikipedia ist Verlass: Es ist der Drachenbrunnen (aha, die Tierfrage wäre schon mal geklärt). Und Xanten ist ja auch nicht weit. Vielleicht handelt es sich um einen nahen Verwandten Fafnirs, wer weiß?

Noch schlauer macht mich jetzt der zugehörige Artikel in der Wikipedia. Anno Domini 878 machten demnach die Herren von Pont einem Feuer speienden Drachen den Garaus. Der Lindwurm röchelte noch drei Mal „Gelre!“, bevor er sein Leben aushauchte. Zum Gedenken an diese Heldentat gründeten die Drachentöter die Stadt Geldern. Hm. Also stehts geschrieben. In der Wikipedia.  Nun denn.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ditt un dat

2 Antworten zu “Tausend Mal passiert, tausend Mal nicht registriert …

  1. Pingback: Wanderer, kommst du aus Stra… | Übersetzen und Literatur, doch nicht nur

  2. Jetzt wissen wir auch, was Drachen durch den Kopf geht, wenn ihr letztes Stündlein geschlagen hat.
    (Im ernst, manchmal glaube ich, die von Wikipedia denken sich die Hälfte ihrer Artikel aus. ,))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s