Es lächelt der Eimer …

… er ladet zum Bade.

Fotos: © anglogermantranslations

Hier sind die Fische vom Eimer in voller Schönheit zu bewundern:

Zitronenfisch –  AnemonenfischDoktorfisch

Wer sollte denn in diesem Prachtstück baden wollen? Na, der Hund natürlich. Nicht der bekannte bunte – obwohl das für den ein passendes Ambiente wäre -, sondern der aus dem Cartoon, über den ich mich monatelang vor Lachen ausschütten wollte. Warum, weiß ich selbst nicht, aber bei der bloßen Erwähnung der magischen Worte „Hund im Putzeimer“ wurde ich von Lachkrämpfen geschüttelt. Es war ein sarkastisches und selbstironisches Lachen, doch den Auslöser, das Tat Lachmotiv, habe ich bis heute nicht gefunden. Den Witz habe ich damals in der taz gelesen, jetzt kann man ihn offenbar in einem Sammelband des Diogenes Verlags finden. Hoffentlich verstoße ich nicht gegen das Urheberrecht, wenn ich die Bildunterschrift zitiere? Falls doch, lösche ich sie sofort und ersetze sie durch eine Paraphrase – aber dann geht die Pointe (was immer sie sein mag) natürlich flöten. Ein Witz, den man erklären muss, ist ja bekanntlich keiner mehr.

F. K. Waechters Cartoon zeigt eine Frau beim Saubermachen und einen Mann, der von der Arbeit kommt. Zwischen ihnen steht ein Putzeimer, in dem ein Hund sitzt. Der Mann sagt: „Wenn ich heimkomme, ist immer, immer der Hund im Putzwasser. Mich nervt das!“

Und wie gesagt, verstehe ich meine Reaktion ja selbst nicht. Ob ich die Einzige war, die das sau waukomisch fand und darauf mit lang anhaltenden Lachsalven reagierte? Eigentlich reizen mich Witze so gut wie nie zum Lachen, ausgenommen Wortspiele.

Nachtrag vom 15. September 2015

Waechter-Ausstellung in Kassel

9 Kommentare

Eingeordnet unter Bücher, Bilder, Ditt un dat

9 Antworten zu “Es lächelt der Eimer …

  1. Pingback: F. K. Waechter oder der Putzwassereimerhund | Übersetzen und Literatur, doch nicht nur

  2. (Ich habe ja auch einen Hundecartoon, über den ich immer wieder … Aber das würde an dieser Stelle zu weit führen. Jedenfalls: kann ich bestens nachfühlen!)

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Bloggerinnen, Ihren Ausführungen folge ich mit Interesse und entdecke durchaus in mir auch bsiweilen eine intensive Beschwerdelust an zu häufigen Hunden in Putzeimern (eine wirklich grauenhafte Formulierung, häufige Hunde, tss tss). Gefunden habe ich Ihr Blog durch das Googeln von „F.K. Waechter übersetzt“ oder so ähnlich. Ich habe nämlich einen amerikanischen Freund, der nicht deutsch spricht, aber doch durchaus den Humor des Meisters schätzt – soweit der Cartoon ohne Worte ist, wie etwa der Baum, dem zwei alberne Herren zum Ärger eines dritten dessen Sakko angezogen haben. Hat ihn sehr beeindruckt.
    Sonst hat Google nichts Nennenswertes gefunden, aber das hier ist ja dafür durchaus ein Treffer.
    Doch die Frage bleibt: kennt frau Übersetzungen ins Englische oder Französische? Wenn ja: wo dann? wenn nein: how about yourself?
    Grüße aus dem Taunus in die Hansestadt.

    Gefällt mir

    • Peter, ich bin zwar nur in der Einzahl, aber ich antworte Dir trotzdem mal. Was dem einen sein Hund im Putzwasser, ist dem anderen die Fliege an der Wand. Wobei Letztere natürlich nicht so sehr stört, so lange sie weder summt noch Anstalten macht, auf dem Mus zu landen. Da versteht bekanntlich auch das tapfere Schneiderlein keinen Spaß. Also, als ich diesen Blogeintrag verfasste, gab es den Cartoon noch irgendwo im Netz zu sehen. Leider nicht mehr. Ist sicher eine Urheberrechtsangelegenheit. Ich denke mal, der Diogenes Verlag – Abteilung Lizenen – kann Dir die Frage nach Übersetzungen beantworten. Entweder liegt das Urheberrecht bei diesem Verlag oder bei den Erben -, aber auch die könntest Du sicher über den Verlag kontaktieren. Nein, ich selbst kenne keine Waechter-Übersetzungen. Hast Du denn schon mal nach F. K. Waechter auf den Websites von amazon.fr oder amazon.com bzw. amazon.co.uk gesucht? Sonst gibt es ja auch noch die Suche über internationale Bibliothekskataloge, z. B. im KVK (Karlsruher Virtueller Katalog) http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html.

      Freut mich ja, dass es wenigstens einen Amerikaner gibt, der den Cartoon (bzw. Plural) auch zum Brüllen findet. Ich hatte unlängst Schwierigkeiten, einem Amerikaner die Komik zu vermitteln ;-). Vgl. http://dasberlinblog.wordpress.com/2011/12/02/german-humor-and-the-funniest-joke-in-the-world/#respond In meinem Kommentar dort habe ich zur Erklärung den Hund-im-Putzwasser-Witz ins Englische übersetzt, aber streng genommen durfte ich das gar nicht, denn niemand hat mich dazu autorisiert. Ich berufe mich aber auf das Kleinzitat-Recht :-).

      Gefällt mir

  4. Claire

    Hi!
    Der Putzwasser-Cartoon ist auch für mich ein unfehlbarer Lachanfallauslöser. In meiner Ehe ist er inzwischen zum Code für eine bestimmte Art von schlechter Stimmung geworden, die bei mir (leider) häufiger vorkommt: Man ist genervt und alles Unangenehme, was einem begegnet, wird zu einem „immer immer“ – auch wenn es so völlig absurd ist wie ein Hund im Putzwasser … Wenn ich in der entsprechenden Stimmung bin, brauche ich mir nur den Putzwasser-Cartoon in Erinnerung zu rufen und meine Stimmung ist gerettet. Schön, dass es jemanden da draußen gibt, dem es genauso geht – putz on!!

    Gefällt mir

    • Ach, Claire – wie schön, eine Gesinnungs Lachgenossin zu haben. Aber „putz on“ geht nicht – so was tu ich ja äußerst ungern. Der arme Hund hätte bei mir kaum eine Chance … Statt „immer immer“ beinahe „nimmer nimmer“. (Wobei „beinahe nimmer“ natürlich ein Oxymoron wäre.) Den Eimer hab ich doch nur gekauft, weil er so hübsch ist und mich erstens an den Film „Findet Nemo!“ und zweitens an „Ozeane“ erinnert, ein Kindersachbuch, das ich übersetzt habe.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s